Picknick beim Rietberg Museum

Das Rietberg Museum hat sich auf Kulturen verlegt. Zum Beispiel afrikanische, amerikanische, asiatische, ozeanische, et cetera. Was irgendwie öde klingt, es aber doch nicht ist. Zudem kannst du dort wunderbar Picknicken.

Wer: Familien, Freunde, Sowieso, …
Wo: Museum Rietberg, Gablerstrasse 15, 8002 Zürich
Web: www.rietberg.ch

Ab Bahnhof Enge sind es zu Fuss gerade mal fünfzehn eher gemütliche Minuten, vom See her dasselbe, weshalb du elegant das eine mit dem andern verbindest, also zum Beispiel Pedalomiete oder Shoppingtrip mit kontinentaler Kunst. Im Rietberg begegnest du stets liebevoll unprätentiöser Auseinandersetzung, worauf du selbst alltagsmässig ja nie verfallen würdest.

The Future is Blinking

Heuer ist «The Future is Blinking» angesagt, frühe Studiofotografien West- und Zentrafrikas, heisst um plus/minus 1900. Einen Moment lang fragst du dich wegen der Relevanz, also was daraus zu ziehen sei, doch frag dasselbe bei Monet mit tausend Leuten, die nachher dann Schirme kaufen, worauf Gärten von Giverny abgebildet sind. Oder Puzzle davon.

Hier koloniales Afrika, dort Übermachteuropa und mittendrin Fotoapparat, der das Statische abbildet, die Unbewegung, das Blinzeln. «The Future is Blinking» war damals und heute ist totalanders, was wir natürlich alle wissen, denn Blinzeln passé, wenigstens aus west- oder zentralafrikanischer Sicht.

Fotos hängen nicht zu viele, nicht zu wenige an der Wand, plus sauber kommentiert, dass du die Sache mit dem Blinzeln letztlich checkst. Zudem ist da noch Film, wo das eine oder andere erklärt wird.

Picknick beim Rietberg Museum
Die Sache mit dem Lächeln (Foto: StC)

Obwohl das Rietberg gemäss Web eines der grössten Schweizer Kunstmuseen ist, kommst du dir stets vor wie soeben höchstpersönlich zugeladen. Als ob die gerade auf dich im Speziellen gewartet hätten und wieder: Beyeler bloss zackzackzack plus Gedränge, Kunsthaus Zürich dasselbe, ausser, du hast morgens Zeit wie Seniorin und Senior oder arbeitest dort, was aber nicht zählt.

Picknick beim Rietberg Museum

Dann ist da noch Park mit allem drum und dran, heisst, Blumen, Wiese, Bäume, worin du dich verlustigen darfst oder aber gleich Decke auswirfst und Picknick-Korb daneben stellst, was übrigens im Museumscafé bestellt werden kann und total lecker.

Wenn du schon mal hier bist…

kannst du dem Seeufer entlang zur Roten Fabrik flanieren, unterwegs Pedalo mieten oder noch weiter zu Fischers Fritz. Noch ein kulinarischer Tipp gefällig? Buddhas Garten in Winits Thai Restaurant ist stets einen Besuch wert.

Schreibe einen Kommentar